krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaKrebsliga OstschweizKurse, Gruppen & AnlässeAnlässeArchivArchiv 2019Informationsveranstaltung Patientenverfügung 19.06.2019Archiv 2019

Informationsveranstaltung Patientenverfügung

19. Juni 2019, 19.30 bis 21.00 Uhr
Hotel Glarnerhof, Bahnhofstrasse 2, 8750 Glarus

Mein verbindlicher Wille bis zuletzt - Nutzen und Grenzen einer Patientenverfügung

Weshalb eine Patientenverfügung?

Vielleicht ist für Sie die Vorstellung beunruhigend, sich einmal nicht mehr selber darüber äussern zu können, wie Sie bei einer schweren Erkrankung medizinisch behandelt werden möchten und wie nicht.

Eine Patientenverfügung ermöglicht Ihnen, im Voraus festzuhalten, welchen Massnahmen Sie in einer Situation der Urteilsunfähigkeit zustimmen und was Sie auf keinen Fall wollen.

Sie sorgen mit einer Patientenverfügung dafür, dass in Ihrem Sinne entschieden und gehandelt wird. Dadurch entlasten Sie nicht nur sich, sondern auch Ihre Angehörigen und Fachpersonen. Seit Januar 2013 ist die Patientenverfügung im gesamtschweizerischen Recht geregelt. Das verleiht ihr einen hohen Stellenwert.

Damit Sie dieses wichtige Instrument der Willensäusserung im Detail kennenlernen, bietet die Krebsliga dazu eine Informationsveranstaltung:

  • Welche Möglichkeiten der gesundheitlichen Vorausplanung gibt es?
  • Was lässt sich mit einer Patientenverfügung regeln und was nicht?
  • Wann kommt eine Patientenverfügung zum Einsatz?
  • Was sind die zentralen Inhalte?

Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie am 19. Juni in Glarus. Sie kennen die Vorzüge einer Patientenverfügung und haben damit eine Grundlage, um sich zu entscheiden, ob Sie ein solches Dokument erstellen möchten.

Im Anschluss sind Sie von der Krebsliga Ostschweiz herzlich zum Apéro eingeladen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist gratis, die Kosten werden von der Krebsliga übernommen.


Fachreferentin

Danielle Pfammatter
MAS Palliative Care, Fachspezialistin Palliative Care
Krebsliga Schweiz


Organisation

Krebsliga Ostschweiz in Zusammenarbeit mit der Krebsliga Schweiz


Information

Krebsliga Ostschweiz, Beratungsstelle Glarus
Kantonsspital, 8750 Glarus
Heidi Schielly, Telefon 055 646 32 47
heidi.schielly@krebsliga-ostschweiz.ch

Die Patientenverfügung der Krebsliga

Die Krebsliga hat in Zusammenarbeit mit der Organisation Dialog Ethik eine Patientenverfügung erarbeitet. Diese greift Themen auf, die Krebsbetroffene besonders häufig beschäftigen. Zudem klärt die Ratgeberbroschüre der Krebsliga zusätzliche Fragen und Unsicherheiten zur Patientenverfügung.  

Auf der Homepage der Krebsliga Schweiz finden Sie die Dokumente zum Herunterladen.
Eine gedruckte Version kann bestellt werden bei Frau Heidi Schielly von der Beratungstelle Glarus: heidi.schielly@krebsliga-ostschweiz.ch, Telefon 055 646 32 47.

Nutzen Sie die kostenlose persönliche Beratung

Wenn Sie eine Patientenverfügung verfassen, brauchen Sie Zeit. Zeit, um sich mit Ihren Vorstellungen, Befürchtungen und Wünschen auseinanderzusetzen. Aber auch Zeit, um mit Ihren Nächsten darüber zu sprechen. Falls in diesem Prozess Fragen auftauchen, die Sie mit einer Fachperson besprechen wollen – Frau Heidi Schielly von der Beratungsstelle Glarus berät Sie gerne beim Ausfüllen Ihrer Patientenverfügung.