krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
Krebsliga OstschweizKrebsvorsorge/ -früherkennungDarmkrebsvorsorge-ProgrammVorsorgemethoden und KostenDarmkrebsvorsorge-Programm

Vorsorgemethoden und Kosten

Das Darmkrebsvorsorge-Programm der Krebsliga Ostschweiz bietet zwei Vorsorgemethoden an: ein Blut-im-Stuhl Test oder eine Darmspiegelung. Wie diese beiden Methoden funktionieren, lesen Sie in diesem Abschnitt.

Blut-im-Stuhl Test («FIT»)

Ein Blut-im-Stuhl Test misst die nicht-sichtbaren Blutmengen im Stuhl, welche auf Darmkrebs hindeuten können. Dieser Test kann einfach und schnell zu Hause durchgeführt werden. Man nimmt dafür mit einem Teströhrchen eine Stuhlprobe und schickt das Röhrchen mit dem Rücksendecouvert zurück. Das Labor wird dann die Stuhlprobe untersuchen. Wenn kein Blut im Stuhl nachgewiesen wird, ist das Testergebnis unauffällig (negativ). Der Test sollte nach zwei Jahren wiederholt werden.

Wird Blut im Stuhl gefunden, ist das Testergebnis auffällig (positiv). Blutungen haben oft eine andere Ursache als Krebs, müssen jedoch in jedem Fall abgeklärt werden. Daher empfehlen wir für die weitere Abklärung eine Beratung bei einer Ärztin oder einem Arzt. In den meisten Fällen wird anschliessend eine Darmspiegelung durchgeführt.

VorteileNachteil
  • keine Vorbereitung nötig
  • einfach und schnell durchführbar
  • weniger Darmspiegelungen nötig
  • Polypen bleiben meist unentdeckt

Darmspiegelung (Koloskopie)

Bei der Darmspiegelung wird das Innere des Dickdarms mit einer Schlauchkamera (Endoskop) untersucht. Die Untersuchung führt eine spezialisierte Fachärztin oder ein spezialisierter Facharzt (Gastroenterologen) durch. Dadurch lassen sich Polypen, Vorstufen von Krebs (Adenome) und Krebs mit sehr hoher Sicherheit entdecken.

Vor der Untersuchung muss zu Hause eine kurze Diät eingehalten und den Darm mit einer Trinklösung gereinigt werden. Die Untersuchung findet in einer Praxis oder im Spital statt und dauert in der Regel 30 bis 45 Minuten. Auf Wunsch erhält man Medikamente, welche eine schmerzfreie Untersuchung erlauben, in der man schläft. Nach einem unauffälligen Ergebnis wird eine erneute Darmvorsorge erst wieder in zehn Jahren empfohlen. Bei einer Auffälligkeit während der Koloskopie können Polypen entfernt oder Gewebeproben zur weiteren Abklärung entnommen werden.

VorteileNachteil
  • Beste Methode, um Polypen frühzeitig zu erkennen und zu entfernen
  • Aufwändiger in der Vorbereitung und Durchführung
  • Schwere Komplikationen sehr selten, aber nicht ausgeschlossen
  • Unmittelbar nach der Untersuchung dürfen Sie kein Fahrzeug lenken

Wie Sie am Programm teilnehmen lesen Sie hier.

Kosten Blut-im-Stuhl Test:

Die Kosten für den Blut-im-Stuhl Test übernimmt die Krankenkasse. Die Franchise wird nicht belastet. Die teilnehmende Person bezahlt lediglich den Selbstbehalt von 10% (ca. CHF 5.00), sofern in den letzten 12 Monaten keine Vorsorge mittels Blut-im-Stuhl Test durchgeführt wurde. Sollte Ihnen anschliessend eine Darmspiegelung empfohlen werden, gilt die gleiche Regelung, wobei sich der Selbstbehalt von 10% dabei auf CHF 45 bis CHF 160 beläuft. Die Kosten einer allfälligen Untersuchung von Gewebeproben nach einer Darmspiegelung sind abhängig von der Anzahl gefundener Polypen. Die teilnehmende Person bezahlt für die Analyse eines Polypen 10% der anfallenden Kosten.

Die Medikamente zur Darmreinigung (zwischen CHF 25.00 und CHF 35.00) sind nicht von der Franchise befreit.

Kosten Darmspiegelung:

Die Kosten für die Darmspiegelung übernimmt die Krankenkasse. Die Franchise wird nicht belastet. Sie bezahlen lediglich den Selbstbehalt von 10% (CHF 45.00 - CHF 160.00), sofern in den letzten 10 Jahren keine Vorsorge mittels Darmspiegelung durchgeführt wurde. Die Kosten einer allfälligen Untersuchung von Gewebeproben nach einer Darmspiegelung ist abhängig von der Anzahl gefundener Polypen. Die teilnehmende Person bezahlt für die Analyse eines Polypen 10% der anfallenden Kosten. 

Die Medikamente zur Darmreinigung (zwischen CHF 25.00 und CHF 35.00) sind nicht von der Franchise befreit.